Großer Zuspruch beim Grundschulinformationstag

Viele Viertklässler erkunden Realschule plus und Fachoberschule Kaisersesch

Zum traditionellen Grundschulinformationstag am ersten Adventsamstag zog es viele Viertklässler mit Ihren Eltern in die Kurfürst-Balduin-Realschule plus mit Fachoberschule. "Heute Vormittag gehört die Schule euch und euren Eltern", so begrüßte Schulleiter Hans-Jürgen Schmitz in der Sporthalle über 200 Besucher, die mit rhythmisch begleiteter Mozartmusik, dem türkischen Marsch, von den Sechstklässlern der 6a/b mit Musiklehrerin Julia Heinrich empfangen wurden. Es stellte sich die gesamte schulische Familie aus Schulleitung, Schülervertretung und Elternvertretung sowie Förderverein vor.

Alle Abschlüsse - wohnortnah unter einem Dach
Ein gutes Schulklima herrscht in Kaisersesch nicht nur am Tag der offenen Tür. "Ein gutes Miteinander ist uns wichtig. Selbstvertrauen und Zutrauen geben dem Kind die Möglichkeit, seine Stärken zu entfalten. Wohnortnah kann es hier alle Abschlüsse unter einem Dach anstreben." Technik und Naturwissenschaften, Präventionsunterrichtsangebote und Demokratieerziehung sind besondere Schwerpunkte der als MINT-Schule zertifizierten Bildungseinrichtung. Informatische Bildung wird als Profilfach in Klasse 5 unterrichtet und bereitet auf das digitale Lernen vor. Alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 bis 12 erhalten ein kostenloses i-Pad als Leihgerät, zum neuen Schuljahr kommt Klassenstufe 8 hinzu. Während die Eltern durch die Schulleitung informiert wurden, nahmen sich Zwölftklässler den Viertklässlern an und führten sie auf Entdeckungstour in spannende Projekte aus den Fachbereichen Chemie, Technik und Naturwissenschaften, Sport sowie Hauswirtschaft in die Fachräume und Sporthalle. Auf dem "Markt der Möglichkeiten" erhielten die Eltern anschließend vielfältige Einblicke. Es gab Führungen durch das moderne Fachraumkarree sowie Beratungsangebote an Infoständen zum Wahlpflichtfach-Angebot, Ganztagsangebot, zu Fördern und LRS-Hilfe, zur Fachoberschule und Schulsozialarbeit.

Kleine Klassen - Stärken entwickeln
Kleine Klassen begünstigen das Lernen. Methodentrainingstage dienen dem Einüben von Lerntechniken und Kommunikation. Im Klassenrat üben sich die Jüngsten in "gelebter Demokratie". Eine rege Nachfrage erfährt das ausgefeilte Ganztagsangebot mit Hausaufgabenbetreuung, Arbeitsgemeinschaften und gezieltem Förderunterricht in den Hauptfächern. "Freuen können sich die Schüler auch auf die Teilnahme an Wettbewerben in Sport und Naturwissenschaften sowie Fahrten nach England und Frankreich", erläuterte Pädagogischer Koordinator Christian Theisen.

Viel Praxislernen
"Herzstück unserer Schule sind die praktischen Wahlpflichtfächer neben der zweiten Fremdsprache Französisch und unser Konzept zur Berufs- und Studienorientierung von Klasse 6 bis 12", so der stellvertretende Schulleiter Arno Krämer. "Bereits am Anfang der Klassenstufe 7 erproben sich alle Schülerinnen und Schüler bei einer Potenzialanalyse und lernen ihre Stärken und Fähigkeiten einzuschätzen", ergänzte Didaktische Koordinatorin Linda Laux. Für Praktika in den Klassenstufen 8, 9 und 11 wird mit Unternehmen aus Dienstleistung, Wirtschaft und Gewerbe zusammen gearbeitet. Fragen zur Fachoberschule wurden durch die zuständige Koordinatorin Ingrid Müller geklärt.

Mit Freude in die Schule
"An unserer Schule sind wir darauf bedacht, dass Kinder und Jugendliche eine glückliche Schullaufbahn erleben dürfen", versicherte Schulleiter Hans-Jürgen Schmitz. Viele Eltern nutzten den Vormittag für Gespräche und zeigten ihre Verbundenheit mit "ihrer Schule", häufig aufgesucht wurde die Ehemaligen-Galerie. Der "kleine Hunger" wurde am Grillstand oder Waffelstand gestillt. Zum Schlendern durch einen kleinen Adventmarkt luden die GTS-AG´s und zum Verweilen bei einer Tasse Kaffee in der Mensa die Schülervertretung ein. Ein beschwingter Ausklang fand im Foyer mit einer Vorführung der Street Dance-Gruppe unter der Leitung der Schülerinnen Evelyn Enes und Lilly Hassert statt. Das Highlight zum Schluss setzten die weihnachtlichen Klänge des Trios Esther, Lina und Daniel Kebernik mit Geigen und Klavier. Allen Besuchern und Helfern spricht die Schule ihren herzlichen Dank für einen schönen Vormittag aus. Familien, denen eine Teilnahme nicht möglich war, wird eine Beratung nach telefonischer Vereinbarung angeboten. Der Anmeldezeitraum für das kommende Schuljahr ist vom 26. Januar bis 5. März 2024.

Infos unter: rsplusfos-kaisersesch.de

Fotos: rsplusfos

 

Aktuelle Termine

So Jun 02
Struth Weg
So Jun 02 @14:00 Uhr
Heimatmuseum geöffnet
So Jun 02 @14:00 Uhr
Café hinter Gittern
Do Jun 06 @18:00 Uhr
Bürgermeistersprechstunde
Fr Jun 07 @21:00 Uhr
Nachtwächter Stadtführung

Stadt Kaisersesch - Das offizielle Stadtportal

Stadt Kaisersesch
Koblenzer Str. 19
56759 Kaisersesch

Telefon: 02653-8079
Telefax: 02653-590912
E-Mail: stadt@kaisersesch.de