Digitale Ausstattung der Grundschulen in der Verbandsgemeinde Kaisersesch

Die umfassende Digitalisierung der Grundschulen in der Verbandsgemeinde Kaisersesch ist ein Stückchen näher gerückt.

Anfang Januar sind 281 iPads für die Schüler*innen in der Verwaltung angekommen. Nach der Konfiguration und dem Einbinden in eine zentrale Management-Software steht nunmehr der Ausgabe an die Schulen nichts mehr im Weg.

Die fortschreitende Digitalisierung aller Lebensbereiche stellt eine zentrale strukturelle Herausforderung für die Bildung junger Menschen dar. Die technische Grundausstattung der Schulen ist hierbei Ausgangspunkt und Voraussetzung allen digitalen Lehrens und Lernens. Um die Schüler*innen und die Lehrkräfte auf diese Veränderung vorzubereiten, beteiligten sich die vier Grundschulen in der Verbandsgemeinde Kaisersesch und der Schulzweckverband Grundschule Landkern an dem Förderprojekt Medienkompetenz macht Schule (MmS). Hier erhielt jede Grundschule eine Förderung von 7.500 Euro. Zeitgleich wurden auch Anträge für das Förderprogramm DigitalPakt Schule gestellt, das vom Bund und den Ländern 2019 aufgelegt wurde. Primär soll durch das Förderprogramm DigitalPakt Schule die Netzwerk-Infrastruktur (LAN und WLAN) in den Schulen verbessert werden. Erst nachdem diese Anforderungen erfüllt wurden, dürfen maximal 25.000 Euro pro Schule für mobile Endgeräte (Laptops, iPads) verwendet werden.

Da die Grundschulen in der Trägerschaft der Verbandsgemeinde aber schon vor der Auflage des Förderprogramms DigitalPakt Schule über eine gute Netzwerkverkabelung in den Unterrichtsräumen verfügten, wurde Anfang 2020 damit begonnen, die WLAN-Infrastruktur in den Schulen zu verbessern. Nachdem die Beschaffung der Router im März 2020 abgeschlossen war, wurde die Schulschließung der Corona-Pandemie im April 2020 dazu genutzt, die WLAN-Router in den Klassen zu konfigurieren und aufzuhängen. Um Kosten einzusparen, wurden diese Arbeiten selbstständig durch die Verwaltung ausgeführt.

Hauptgrundlage für die Förderung ist die Erstellung eines Medienkonzeptes durch die Grundschulen. Mitte Juli 2020 waren alle Medienkonzepte, Folgekostenberechnungen und Anträge erstellt, so dass der erste Entwurf des Dachantrags versendet werden konnte. Nach kleinen Nachbesserungen im Dachantrag erfolgte Mitte November 2020 die Zusage für die Förderung. Neben der Verbesserung der Netzwerk-Infrastruktur und der Anschaffung von IPads werden in den nächsten Monaten auch noch interaktive Tafeln für die Grundschulen angeschafft. Somit werden bis Ende des Jahres für die in der Trägerschaft der Verbandsgemeinde stehenden Grundschulen ca. 195.000 Euro und beim Schulzweckverband Grundschule Landkern ca. 53.000 Euro an Mitteln über das Förderprogramm abgerufen. Der Eigenanteil der Träger beläuft sich auf 10 % der Fördersumme.

Im Juli 2020 wurden aufgrund der Corona-Pandemie vom Bund weitere Mittel im Rahmen des DigitalPaktes Schule für die Sofortausstattung der Schulen zur Verfügung gestellt. Die Zuwendungen wurden als Projektförderung in Form von nicht rückzahlbaren Zuschüssen gewährt und dienten der Beschaffung digitaler Endgeräte, welche bei Schulschließungen an die Schüler*innen verliehen werden. Die Verbandsgemeinde Kaisersesch erhielt 13.870 Euro und der Schulzweckverband Grundschule Landkern 4.273 Euro. Hiervon wurden im vergangenen Jahr insgesamt 41 Laptops angeschafft und an die Schulen verteilt.

Foto: Verbandsgemeinde Kaisersesch

 

Aktuelle Termine

Keine Termine

Stadt Kaisersesch - Das offizielle Stadtportal

Stadt Kaisersesch
Koblenzer Str. 19
56759 Kaisersesch

Telefon: 02653-8079
Telefax: 02653-590912
E-Mail: stadt@kaisersesch.de